Hauptmenue
Alpha Protocol
Alpha Protocol
Alpha Protocol

Sam Fisher in Alpha Protocol
Geschrieben von alceleniel   
05.05.2010

In Alpha Protocol kann man auch ganz Sam Fisher-like durch die Schatten schleichen und sich an die Gegner heranpirschen, um sie zu erledigen. Dazu wählt man am besten Field Agent als Karriere, die Thorton in der Vergangenheit verfolgt hat. Dazu gehören eine gute Portion an Schleich-, Pistolen und Nahkampffähigkeiten. Wer dazu noch lieber einige Goodies verwenden will, kann sich auch einen Kombocharakter aus Schleichen und Technik erstellen. Es ist wohl immer hilfreich die Überwachungskameras und den Alarm zu deaktivieren, bevor man sich ans Schleichwerk macht.

So ist dann auch die Hauptaufgabe unbemerkt zu bleiben und direkten Feindkontakt zu vermeiden. Tarnung erhöht bspw. die Reichweite, wo man von Feinden wahrgenommen wird, wenn man im Schleichmodus ist. Durch erhöhte Aufmerksamkeit erahnt Thorton, wo sich Feinde verstecken. Mit "Leisem Rennen" kann er für 10 Sekunden lautlos laufen bzw. rennen.

Ausweichen macht Thorton für einige Sekunden unsichtbar, wenn er von Feinden entdeckt wurde. Das gibt ihm Zeit zu fliehen. Mit einer voll ausgebauten Fähigkeit Shadow Operative ist er für Feinde nahezu unsichtbar.

Seinen Schleichcharakter trainiert man am besten im Nahkampf oder an der Pistole mit Schalldämpfer, um die Gegner auch lautlos ausschalten zu können.

Quelle: Teil 4 des CVG-Specials über Alpha Protocol

 
Alpha Protocol ist fertig
Geschrieben von alceleniel   
05.05.2010
Alpha Protocol hat den Goldstatus erreicht. Das heißt die Entwicklung ist abgeschlossen und die DVDs können gepresst werden. Somit sollte einem Release am 28. Mai für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 nichts mehr im Wege stehen.

 
Gadgets und Goodies in Alpha Protocol
Geschrieben von alceleniel   
04.05.2010

In jeder guten Spionagegeschichte gibt es auch coole Gadgets und Items. Alpha Protocol ist da keine Ausnahme.Allerdings lehnen diese sich eher an die reale Welt, als an Filmen wie James Bond, an. Es gibt also einiges an Sprengstoff, Fallen und Überwachungsgegenstände. Gerade Schleichcharaktere werden davon profitieren, müssen sie doch ungesehen bleiben und Feinde evtl. in Fallen locken. Dabei kommen dann auch schöne Kombos zum Einsatz, z.B. eine Falle auslegen und mit einem Soundgenerator den Feind dort hinein locken.

Mit Granaten kann eine größere Zahl Gegner ausgeschaltet werden, einige Granaten können sogar an Wände geheftet werden. 

Schockfallen betäuben die Gegner mit einem elektrischen Schlag.

Es gibt einige Items, die die Lebensenergie wieder herstellen, haben aber auch Nebeneffekte, wenn man sie zu oft benutzt: Verklumpen des Blutes und plötzlicher Tod.

Blendgranaten machen Gegner kurzfristig blind und taub, so dass sie gemütlich ausgeschaltet werden könne.

Brandgranaten geben eine entflammbare Flüssigkeit frei.

EMP Granaten verwirren auch elektronische Geräte, wie Überwachungskameras und Computer.

Epinephrine Spikes erhöht die Stärke und Präzision unseres Helden.

Radio Mimic gibt dem Feind falsche Informationen.

Remote Mines sind Minen die bei Feindkontakt explodieren.

Quelle: Teil 3 des CVG-Specials über Alpha Protocol
 

 
Die Features in Alpha Procotol: das Dialogsystem und die Waffen
Geschrieben von alceleniel   
03.05.2010

computerandvideogames stellt in einer Reihe von Specials die unterschiedlichen Gameplayfeatures in Alpha Protocol vor. Im ersten Teil ging es um das Dialogsystem:

Das Dialogsystem wurde so weit reduziert, dass es nur noch einzelne Wörter - sprich Reaktionen - zum Auswählen gibt. Das erinnert stark an Mass Effect, nur dass man dort doch noch ein wenig Ahnung hatte, was nun gesagt wird. Die Standardoptionen in Alpha Protocol sind charmant, professionell und aggressiv. Es kann auch in einer Handlung enden, wie etwa den Gegenüber einfach zu erschießen. Für die Auswahl hat man allerdings nur eine gewisse Zeit zur Verfügung, also gibt es kein langes Überlegen, sondern man muss spontan antworten. Die Gesprächspartner reagieren ganz unterschiedlich. So kann jemand durch eine aggressive Antwort sogar beeindruckt sein und rückt mit der Info raus, die man haben wollte. Ein anderer dagegen blockiert dann völlig ab. Dann gibt es vielleicht noch die Möglichkeit ihn mit rechtfertigend oder freundlich zu beschwichtigen. Aber im Grunde kann man einmal gesagtes nicht wieder zurücknehmen. Die Idee hinter diesem Dialogsystem ist es, mit den Unterhaltungen ein Gefühl von Kino rüberzubringen. Dabei ist es auch wichtig auf die Körpersprache des Gesprächpartners zu achten, um so die ungefähre Einstellung gegenüber dem Spieler zu erkennen. Und die kann sich durch eine unbedachte Antwort schnell ändern. Die Gespräche und wie man sie führt haben Auswirkungen auf den Spielverlauf. Bestimmte Gebiete werden z.B. leichter zugänglich oder der Missionsanfang gestaltet sich etwas anders, wenn man die entsprechenden Leute überzeugt hat. Aber immer gilt, es gibt kein richtig und kein falsch und am Ende hat man nur eins von insgesamt 32 Enden gesehen.

Der zweite Teil befasst sich mit den Waffen und dem Kampfsystem:

Was wäre ein Spionage-Spiel, ohne Waffen?! Alpha Protocols Kampfsystem sieht zwar aus wie ein Shooter, aber ohne die richtigen Fähigkeiten kann man lange mit einer Pistole auf einen Gegner schießen, man wird ihn kaum treffen. Wie in Rollenspielen üblich kommt es nämlich auch auf die Fähigkeiten an, die man dem Spieler vergeben hat. Und je mehr Punkte man darin investiert, desto treffsicherer wird er und richtet mehr Schaden an. Das Waffenarsenal reicht von Maschinenpistolen für die kurze und mittlere Distanz bis zur Schrotflinte für die nahen Gegner, die damit auch mal von den Füßen geholt werden können. Im Verlauf des Spiels kann man seine geliebten Waffen auch noch mit allerlei Schnickschnack modifizieren, um sie noch besser zu machen und neben der Standardmunition gibt es natürlich auch noch spezielle, wie z.B. die panzerbrechende Munition. Daneben gibt es auch noch sog. Kampf-Perks, die dem Spieler weitere spezielle Fähigkeiten verleihen, wie eine bessere Zielgenauigkeit oder bessere Kritische Treffer. Mit Chain Shot wird bspw. die Zeit verlangsamt und es können bis zu drei Gegner markiert werden, die dann, wenn die Zeit wieder normal läuft, mit einer Kette von Schüssen alle auf einmal erledigt werden.
 

 
Weitere Details zum Kopierschutz
Geschrieben von alceleniel   
02.05.2010
Kopierschutzmaßnahmen werden in diesen Tagen heiß diskutiert und auch Alpha Protocol wird in der PC-Version nicht auf einen verzichten. Sega gab nun nochmals Einzelheiten zum verwendeten SoftAnchor Kopierschutz von Uniloc bekannt. So ist nach der Installation eine einmalige Online-Aktivierung mit der Registrierungsnummer notwendig. Danach kann auch offline gespielt werden. Ein Spiel kann bis zu 5 mal - z.B. an 5 verschiedenen PCs - aktiviert werden. Jede Aktivierung kann auch wieder rückgängig gemacht werden und dazu ist es nicht notwendig Zugang zu dem jeweiligen PC zu haben. Also führt ein Systemcrash nicht zu einer verlorenen Lizenz und man muss nicht mühsam den Support bemühen.

In naher Zukunft soll es dann auch einen Patch geben, der den Kopierschutz entfernt. Steam-Versionen von Alpha Protocol nutzen ebenfalls den Uniloc-Kopierschutz.
 
Phoenix aus der Asche
Geschrieben von alceleniel   
01.05.2010
Lange war es ruhig auf unserer Seite. Da Alpha Protocol aber quasi in den Startlöchern steht - Release ist am 28. Mai - haben wir von GlobalGameport die Seite nun wieder zu neuem Leben erweckt.

Ihr wisst nicht was Alpha Protocol ist? Es handelt sich um ein Action-Rollenspiel aus dem Hause Obsidian Entertainment, die sich bereits mit Spielen wie Knights of the Old Republic 2 und Neverwinter Nights 2 einen Namen in Rollenspiel-Kreisen gemacht haben. Alpha Protocol ist ihr erstes eigenes Franchise.

Weitere Informationen zum Spiel findet ihr im linken Menübereich und wenn ihr über euren Lieblingsagenten mit anderen Spielern plaudern wollt, dann besucht uns doch einmal in unserem Forum.

 
Erste Screenshots!
Geschrieben von tenochtitlan   
05.04.2008

Nun ist es soweit, neben den Infos aus der Game Informer gibt es nun endlich die ersten fünf Screenshots zu Alpha Protocol. Darauf ist Micheal Thorton nicht nur im Einsatz gegen diverse Gegner und in voller Montur zu sehen, sondern auch im zivilen Outfit.

Alpha Protocol Alpha Protocol Alpha Protocol

zur Galerie

 
Die ersten Informationen
Geschrieben von tenochtitlan   
15.03.2008

Die aktuelle Ausgabe der Game Informer enthält eine weltexklusive Preview zu Alpha Protocol. Die Infos daraus wurden im Neogaf-Forum veröffentlicht und wir haben sie für euch auf Deutsch im Übersichts-Artikel zusammengefasst.

Zur Übersicht
Quelle: Game Informer via Neogaf





 

 
Willkommen auf Alpha Protocol.de!
Geschrieben von tenochtitlan   
12.03.2008

Damit uns keiner vorwerfen kann, GGP sei langsam, starten wir schon heute die (wahrscheinlich weltweit) erste Fanseite zu Alpha Protocol. Wir wollen euch in Zukunft immer aktuell über Obsidians neues Action-RPG auf dem Laufenden halten, mitsamt allen neuen Bildern und Downloads.

Im Laufe der nächsten Wochen wird sich die Seite immer mehr mit Inhalten füllen und auch ein eigenes Forum bei unserem Netzwerk Globalgameport werden wir bald starten. Wenn ihr bis dahin Fragen, Kritik oder Anregungen habt, schreibt mir einfach Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst .

Falls ihr Lust haben solltet, uns bei der Seite zu helfen, könnt ihr euch ebenfalls gerne bei mir melden oder einen Blick auf unsere seitenübergreifende Jobs-Seite werfen. Keine Angst, jeder hat mal klein angefangen und ihr müsst nicht gleich die ganze Seite alleine schmeißen. Auch nur "Kleinigkeiten" wie News sind uns eine Hilfe und wir beißen alle nicht ;-)

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 21 - 29 von 29
Umfrage

Statistik

RSS Feeds

Partner

PC Games Database - Wir wissen wie's bewertet wurde!

Mass Effect
© 2017 Alpha Protocol - das Spionage-RPG von Obsidian
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.